Navigation

Artikel

TOP 50

Archiv

Notwendiges


« | START | »

Seehofer für PKW-Maut

Von Klaus Wallmann sen | 2. April 2011

Das Gezerre um die PKW-Maut scheint in die Schlußrunde zu gehen. Die Versuchballons von Ramsauer und Konsorten stiegen ohne großen Widerstand in der Bevölkerung auf, so daß sich der bayerische Ministerpräsident Seehofer nun ziemlich sicher ist, daß seine Befürwortung einer PKW-Maut für Autobahnen ihm politisch nicht schaden wird. Er “begründet” die PKW-Maut einmal mit der Mautpflicht deutscher Bürger im Ausland – der sich in seiner Verärgerung darüber nun bald darüber freuen kann, daß er auch in Deutschland zahlen darf. Zum anderen verweist Seehofer auf die klamme Finanzlage für bayerische Verkehrsprojekte, was die Profiteure von solchen Bauprojekten sicher freuen wird. “Wir werden uns in den nächsten Monaten überlegen müssen, welche neuen Finanzierungsmöglichkeiten wir für die Infrastruktur in der Bundesrepublik Deutschland bekommen”, so Seehofer. Na, viel zu überlegen ist da ja gewöhnlich nicht. Wie immer ist es der Bürger, dem man in die Tasche greifen wird. Ob bei der Kfz-Steuer, der Sprit-Steuer, der PKW-Maut … Übrigens: Von der einst angedachten Abschaffung der Kfz-Steuer im Zusammenhang mit der Einführung der PKW-Maut ist derzeit auffallend wenig zu hören.


Stichworte: Auto, Autobahn, Maut, PKW-Maut, Profite, Seehofer, Steuer

Verwandte Artikel

Thema: KurzNews | Keine Kommentare »
Pings sind abgeschaltet.

Druckversion Druckversion

· read: 515 · today: 2 · last: 29. Oktober 2014

Kommentare