Navigation

Artikel

TOP 50

Archiv

Notwendiges


« | START | »

Daimler: Bandstillstand in Sindelfingen

Von Klaus Wallmann sen | 3. März 2011

“Wenn dein starker Arm es will …” – steh’n auch Daimler-Bänder still. So geschehen am Mittwoch, als Beschäftigte im Daimler-Werk Sindelfingen mit einem kollektiven Gang zum Betriebsrat gegen ihre Arbeitsüberlastung protestierten. Dadurch kam es zu Bandstillständen in der C-Klasse-Produktion. Sofort verlängerte die Geschäftsführung die Taktzeiten von 72 auf 82 Sekunden.
Hintergrund des Protests ist der Versuch auch dieses Konzern, den derzeitigen Absatzboom möglichst ohne Neueinstellungen, also durch intensivere Ausbeutung der vorhandenen Arbeitskraft zu bewältigen. Allerdings hat der Daimler-Konzern laut IG Metall während der Krise rund 13.000 reguläre Arbeitsplätze vernichtet.


Stichworte: Arbeitskraft, Arbeitsplätze, Arbeitsplatzvernichtung, Ausbeutung, Daimler, IG Metall, Sindelfingen

Verwandte Artikel

Thema: StreikNews | Keine Kommentare »
Pings sind abgeschaltet.

Druckversion Druckversion

· read: 666 · today: 2 · last: 30. Juli 2014

Kommentare