Navigation

Artikel

TOP 50

Archiv

Notwendiges


« | START | »

Kriminologe: Sicherungsverwahrung unnötig

Von Gastautor | 10. August 2010

Kriminologieprofessor Thomas Feltes hat in einem Interview mit der “taz” erklärt, daß die “Sicherungsverwahrung” in 90 Prozent der Fälle unnötig sei. Politik und Behörden wirft er vor, unnötig Angst zu schüren. Dabei stützt sich Feltes auf eigene wissenschaftliche Untersuchungen. Von 67 Straftätern, die trotz angeblicher “fortdauernder Gefährlichkeit” frei kamen, wurden zwar tatsächlich 23 wieder rückfällig, aber nur wegen kleinerer Delikte. Lediglich drei Personen begingen wieder eine Gewalttat.
Die derzeit umstrittenen 80 Straftäter, sind seiner Meinung nach umgehend freizulassen, wobei er die derzeitige Situation als Rechtsbeugung bezeichnete.


Stichworte: Demagogie, Faschismus, Nationalsozialismus, Polizei, Sicherungsverwahrung, Staat

Verwandte Artikel

Thema: KurzNews | Kommentare deaktiviert
Kommentare und Pings sind abgeschaltet.

Druckversion Druckversion

· read: 379 · today: 2 · last: 22. November 2014

Kommentare sind abgeschalten.