Navigation

Artikel

TOP 50

Archiv

Notwendiges


« | START | »

BDI: Sonderwirtschaftszone Griechenland

Von Klaus Wallmann sen | 20. August 2012

Der Chef des Kapitalistenvereins BDI, der Herr Keitel, kann sich sowohl den Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone vorstellen, wie auch eine “Art Sonderwirtschaftszone … für zehn Jahre, mit Steueranreizen und ohne hinderliche Bürokratie”. Auf das seine Vereinskollegen blühen und gedeihen.
Zugleich forderte er seine Regierung zu mehr Sparanstrengungen auf. Das tue diese längst nicht so “ambitioniert” wie “viele andere Euro-Länder”. Nötig sei auch “eine Agenda 2020″. Auf das es den Arbeitern und Arbeitslosen noch besser gehe als bereits nach der “Agenda 2010″.
Von einer “Sonderwirtschaftszone BRD” sprach Keitel allen böswilligen Behauptungen zum Trotz jedoch nicht.


Stichworte: Agenda 2010, Agenda 2020, BDI, EU, Griechenland, Kapital, Kapitalist, Regierung, Wirtschaft

Verwandte Artikel

Thema: KurzNews | Keine Kommentare »
Pings sind abgeschaltet.

Druckversion Druckversion

· read: 286 · today: 2 · last: 27. November 2014

Kommentare