Navigation

Artikel

TOP 50

Archiv

Notwendiges


« | START | »

Griechenland: Finanzierungslücke wird größer

Von Klaus Wallmann sen | 20. August 2012

Laut “Spiegel” fehlen der griechischen Regierung in den kommenden beiden Jahren nicht nur 11,5 Milliarden Euro, sondern bis zu 14 Milliarden Euro. Als Ursachen werden Rückschläge bei Privatisierungen und ausbleibenden Steuereinnahmen angeführt.
Was man sich aber wohl schon vor der Ausführung der EU-Spardiktaten hätte ausrechnen können.


Stichworte: EU, Finanzierung, Griechenland, Privatisierung, Regierung, Steuereinnahmen

Verwandte Artikel

Thema: KurzNews | Keine Kommentare »
Pings sind abgeschaltet.

Druckversion Druckversion

· read: 165 · today: 3 · last: 29. November 2014

Kommentare