Navigation

Artikel

TOP 50

Archiv

Notwendiges


« | START | »

Italien: Stahlarbeiter kämpfen für Arbeitsplätze und Umwelt

Von Klaus Wallmann sen | 4. August 2012

Im süditalienischen Taranto streikten am Donnerstag tausende Arbeiter des ILVA-Stahlwerks, unterstützt von Kollegen in Genua und Novi Ligure. Dem Werk droht die vollständige Schließung, weil der Firmenleitung der Tod von 386 vorgeworfen wird, verursacht durch Emissionen. Umweltgruppen begrüßen die Schließung. Allerdings beschäftigt das Stahlwerk rund 12.400 Arbeiter, und weitere 7.000 Arbeitsplätze hängen von ihm ab. In der ARD-Tagesschau erklärte ein Arbeiter: “Wir sind abhängig von der Arbeit und der Umwelt. Es ist doch logisch, dass man so nicht leben kann. Wenn sie uns die Arbeit nehmen, nehmen sie uns alles. Viele haben Kredite auf ihren Häusern, viele haben Familien.” Die Metallgewerkschaft FIOM hat daher auch festgesetllt, daß man die Umwelt nicht gegen die Arbeitsplätze ausspielen darf. Die Arbeitsplätze müssen erhalten und die Umweltauflagen eingehalten werden.


Stichworte: Arbeit, Arbeiter, Arbeitsplätze, Emission, Gewerkschaft, Italien, Stahl, Streik, Umwelt

Verwandte Artikel

Thema: StreikNews | Keine Kommentare »
Pings sind abgeschaltet.

Druckversion Druckversion

· read: 231 · today: 2 · last: 20. Juli 2014

Kommentare