Navigation

Artikel

TOP 50

Archiv

Notwendiges


« | START | »

Italien: Griechische Rückendeckung für Monti

Von Klaus Wallmann sen | 19. Juni 2012

Trotz massiver Proteste http://www.randzone-online.de/?p=14710 gegen die volks- und arbeiterfeindliche Politik der italienischen Monopolregierung, will Monti diese Politik fortsetzen. Öffentliche Gesellschaften im Wert von zehn Milliarden Euro sollen privatisiert werden, andere sollen aufgelöst werden, was zu weiterer Arbeitsplatzvernichtung führt. Fünf Milliarden will er in der öffentlichen Verwaltung einsparen. Gleichzeitig werden Unternehmen massiv subventioniert.
Es ist nicht ganz falsch, wenn Monti das Wahlergebnis in Griechenland als Rückenstärkung seiner “Spar”politik versteht. Die Rücken, auf denen die Krisenlasten in Italien wie in Griechenland abgeladen werden, sind die der Arbeiter. Und solange sich diese beugen lassen, sind Monti, Merkel und Konsorten immer oben auf.


Stichworte: Arbeiter, Arbeitsplatzvernichtung, EU, Griechenland, Italien, Krise, Krisenlasten, Protest, Regierung, Sparen, Subvention

Verwandte Artikel

Thema: KurzNews | Keine Kommentare »
Pings sind abgeschaltet.

Druckversion Druckversion

· read: 277 · today: 2 · last: 30. Oktober 2014

Kommentare