Navigation

Artikel

TOP 50

Archiv

Notwendiges


« | START | »

Portugal: Gegen Ausbeutung und Armut

Von Klaus Wallmann sen | 18. Juni 2012

Unter dieser Losung protestierten am Samstag zehntausende Menschen in Lissabon gegen die volksfeindliche Kürzungspolitik der portugiesischen Monopolregierung. Der Generalsekretär des größten Gewerkschaftsbundes des Landes, der CGTP, forderte Lohn- und Rentenerhöhungen als “unverzichtbare” Maßnahmen gegen die Krise. Während die offizielle Arbeitslosenquote inzwischen bei über 15 Prozent liegt, geht das Bruttoinlandsprodukt immer weiter runter.
Der Vorsitzende der Portugiesische Kommunistische Partei (PCP), Jerónimo de Sousa, bezeichnete den Protest als Ausdruck “der Empörung der Arbeiter, Rentner, Militärs, Sicherheitskräfte, der kleinen und mittleren Unternehmer, aller Opfer dieser Politik”.


Stichworte: Arbeiter, Arbeitslose, Armut, Ausbeutung, Bruttoinlandsprodukt, Gewerkschaft, Krise, Krisenlasten, Kürzung, Portugal, Protest, Regierung

Verwandte Artikel

Thema: StreikNews | Keine Kommentare »
Pings sind abgeschaltet.

Druckversion Druckversion

· read: 320 · today: 2 · last: 7. Juli 2014

Kommentare