Navigation

Artikel

TOP 50

Archiv

Notwendiges


« | START | »

Erscheint am 28. Mai 2012: Kaltes Land

Von Gastautor | 12. Mai 2012

Kaltes LandGegen die Verrohung der Bundesrepublik – Für eine humane Demokratie
Von Rudolph Bauer und Holdger Platta

In Deutschland nimmt die staatlich organisierte Ausgrenzung und Erniedrigung von Menschen in Not und Armut dramatische Formen an. Die Autorinnen und Autoren analysieren diese Entwicklung, beschreiben ihre erschreckende Dramatik in einzelnen Fällen und ermöglichen so eine Bestandsaufnahme des gesellschaftlichen und politischen Klimas in der gesamtdeutschen Bankenrepublik.


In Fortsetzung der rot-grünen Agenda 2010 unter der Großen Koalition verantwortet die schwarz-gelbe Merkel-Regierung einen bisher ungekannten Grad sozialer Verrohung. Mit Blick auf die menschenverachtende Vollstreckung der Hartz-IV-Schikanen spricht der katholische Sozialethiker Friedhelm Hengsbach in diesem Buch von einem “Bürgerkrieg der politischen Klasse gegen die arm Gemachten”.

Die Herausgeber ziehen historische Vergleiche mit dem Niedergang der Weimarer Republik. Betroffene kommen mit ihren Erfahrungen zu Wort. Wissenschaftliche Autorinnen und Autoren plädieren für eine andere, eine menschengerechte Ökonomie in einer humanen Republik. Ein notwendig provokantes Buch, das sich nicht darauf beschränkt, nur anzuklagen.

Es geht auch darum, zu einem Widerstand aufzurufen, der sich für ein politisches Revoltieren ausspricht: in Freiheit, Solidarität und Menschenwürde eine epochal neue Zukunft zu gestalten.

Mit Beiträgen u. a. von Christoph Butterwegge, Volker Eick, Frigga Haug,
Friedhelm Hengsbach, Jutta Meyer-Siebert und Norbert Bernholt.

Die Herausgeber
Rudolph Bauer, geboren 1939, Politikwissenschaftler und Soziologe, Dr. phil., bis 2002 an der Universität Bremen Professor für Wohlfahrtspolitik und Soziale Dienste.

Holdger Platta, geboren 1944, ist nach Studium der Germanistik, Geschichte, Pädagogik und Politologie Autor und Wissenschaftsjournalist.

ISBN: 978-3-942281-24-9, 256 Seiten, 22,90 Euro plus 2 Euro Verpackungs- und Versandkosten

SUBSKRIPTIONSPREIS: 12,60 Euro bis 28. Mai 2012 bei Bestellung direkt beim Laika-Verlag


Stichworte: Agenda 2010, Armut, Buch, Demokratie, Deutschland, EU, Gesellschaft, Hartz, Menschenwürde, Regierung, Solidarität, Staat, Widerstand, Wissenschaftler

Verwandte Artikel

Thema: Politik, Reformen/Agenda | Keine Kommentare »
Pings sind abgeschaltet.

Druckversion Druckversion

· read: 423 · today: 2 · last: 28. Juli 2014

Kommentare