Navigation

Artikel

TOP 50

Archiv

Notwendiges


« | START | »

NSU: Behörden haben “versagt”

Von Klaus Wallmann sen | 26. April 2012

Laut Information der SPD-Fraktionssprecherin im NSU-Untersuchungsausschuß des Bundestags, Eva Högl, haben bayerische Verantwortliche die Fallanalyse eines Profilers, die den mutmaßlichen Terroristen des “Nationalsozialistischen Untergrunds” (NSU) erstaunlich nahe kommt, nicht beachtet. Auch eine “kleine, aber gründliche” Täteranalyse von FBI-Profilern aus dem Jahre 2007, die einen rechtsmotivierten Hintergrund nahelegt, nutzte das bayerische Landeskriminalamt nicht. Ebenso wie eine Liste des bayerische Verfassungsschutzes aus dem Jahr 2006, die den Namen der mutmaßliche NSU-Unterstützerin Mandy Struck enthielt. Eine Spur, die laut Aktenvermerk “zunächst zurückgestellt” wurde.
Natürlich ist weiterhin von “Versagen” die Rede …


Stichworte: Bayern, Faschist, Nazis, Polizei, Verfassungsschutz

Verwandte Artikel

Thema: KurzNews | Keine Kommentare »
Pings sind abgeschaltet.

Druckversion Druckversion

· read: 280 · today: 2 · last: 11. Dezember 2014

Kommentare