Navigation

Artikel

TOP 50

Archiv

Notwendiges


« | START | »

Stuttgart: Protest gegen Feinstaubbelastung

Von Gastautor | 25. April 2012

Rund 2.000 bis 3.000 Demonstranten, unter ihnen viele Gegner von “Stuttgart 21″, protestierten am 21. April gegen die enorme Feinstaubbelastung in Stuttgart, das schon lange als die Großstadt mit den höchsten Feinstaubwerten in ganz Europa gilt.

Den meisten Demonstranten sind die Bezüge zwischen dem Profitprojekt “Stuttgart 21″ und einer wachsenden Feinstaubbelastung klar: Zum einen wird durch die geringere Kapazität des geplanten Tiefbahnhofs gegenüber dem bestehenden Kopfbahnhof noch mehr Verkehr auf die Straße verlagert, sehr zur Freude der Automonopole. Zum anderen ist durch die Abholzung des Mittleren Schlossgartens ein wichtiger Feinstaubfilter für den Stuttgarter Talkessel weggefallen. Und zum dritten soll die neue Stadtautobahn durch den Rosensteintunnel als Zubringer für ein riesiges Einkaufszentrum auf dem Gelände des jetzigen Gleisvorfelds dienen.

Auf Skepsis stieß noch die Forderung nach Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs zum Nulltarif. Auch ist noch nicht klar, wie der Protest gegen die Feinstaub-Verursacher nach dieser Demonstration weitergehen soll. (rf)


Stichworte: Autobahn, Bahn, Bau, Demonstration, Feinstaub, Nahverkehr, Protest, S21, Stuttgart

Verwandte Artikel

Thema: StreikNews | Keine Kommentare »
Pings sind abgeschaltet.

Druckversion Druckversion

· read: 241 · today: 2 · last: 17. Juli 2014

Kommentare