Navigation

Artikel

TOP 50

Archiv

Notwendiges


« | START | »

USA: 6.500 Selbstmorde von Kriegsteilnehmer pro Jahr

Von Klaus Wallmann sen | 18. April 2012

Laut “New York Times” begehen jedes Jahr rund 6.500 ehemalige US-amerikanische Kriegsteilnehmer Selbstmord, d.h. alle 80 Minuten einer. In der Summe sind das mehr als die in Afghanistan und im Irak getöteten US-amerikanischen Soldaten. Als Ursache vermutet man eine “posttraumatische Belastungsstörung”, unter der rund 25 Prozent aller dieser Veteranen leiden. Dabei ist das Selbstmord-Risiko bei 17- bis 24-Jährigen vierfach erhöht.


Stichworte: Afghanistan, Irak, Krieg, Selbstmord, Soldaten, USA

Verwandte Artikel

Thema: KurzNews | Keine Kommentare »
Pings sind abgeschaltet.

Druckversion Druckversion

· read: 233 · today: 3 · last: 20. Oktober 2014

Kommentare