Navigation

Artikel

TOP 50

Archiv

Notwendiges


« | START | »

Mossad-Greif-Kommando schon unterwegs?

Von Gastautor | 9. April 2012

Der Literaturkritiker Netanyahu hat gegen Günter Grass wegen seines schlechten Gedichtes ein Einreiseverbot für Israel ausgesprochen. Das gilt als vorletzte Stufe vor der Auflistung in einer Zielliste für die Greiferkommandos des Mossads. Seit Adolf Eichmann hat schließlich kein ehemaliger SS-Mann in Israel vor Gericht gestanden. Dieser Demjanjuk, der in Israel freigesprochen worden war, war zwar Wachmann in einem KZ aber kein Gedichte-schreibender SS-Mann. Ob Frau Merkel, diese persona non rückgrata, zu diesem Thema eigentlich auch eine eigene Meinung hat, wir werden es wohl nie erfahren?

Ein Staat sollte sich eigentlich besonnener und verantwortlicher verhalten als ein betagter Schreibkünstler, der letztlich eine Privatperson ist. Wer aber dichtet, “daß der Kaiser ja nackt sei”, der ist gefährlich und muss mit allen Mitteln bekämpft werden …

Gefunden bei: Almabus Blog


Stichworte: Gedicht, Israel, Literatur, Merkel, Staat, Verbot

Verwandte Artikel

Thema: KurzNews | Keine Kommentare »
Pings sind abgeschaltet.

Druckversion Druckversion

· read: 230 · today: 2 · last: 24. April 2014

Kommentare