Navigation

Artikel

TOP 50

Archiv

Notwendiges


« | START | »

TV-TIPP: Dem Fluglärm ausgeliefert

Von Klaus Wallmann sen | 29. März 2012

“Aufruhr im Rhein-Main-Gebiet”, so der Titel einer Reportage, die der Sender Phoenix gestern ausstrahlte. Dabei ging es um die Montagsdemos am Flughafen Frankfurt/M. und die Ursachen dafür. Im Ankündigungstext heißt es dazu:

“Der hessenreporter lernt einige von ihnen kennen: Da kommen Menschen, die noch nie bei einer Demonstration waren. Heute setzen die großen Flieger im Abstand weniger Minuten fast zum Greifen nah über ihren Dächern zur Landung an. Plötzlich gibt es für sie kein gemütliches Zuhause mehr. Von Wohnqualität kann erst recht keine Rede mehr sein. Verkaufen, fortziehen? Die Frage stellen sich zur Zeit viele Betroffene unterm Himmel von Rhein/Main. In einigen Schulen und Kindergärten herrscht Ratlosigkeit. Übermüdete Kinder halten sich die Ohren zu, wenn die Maschinen über die Häuser donnern. Der Unterricht muss unterbrochen werden. Draußen spielen – das ist plötzlich mit Schrecken und nicht mehr mit Freude verbunden. Beim Kinderarzt in Hochheim – zwischen Start- und Landebahn – sitzen inzwischen deutlich mehr Zappel-Philippe im Wartezimmer.”

Der Reportage gelingt es, dem Zuschauer einen realen Eindruck des krank machenden Lärms zu vermitteln. Zu finden ist der Film derzeit noch in der ARD-Mediathek. Am Freitag, 30.03.12, gibt es um 17.15 Uhr eine Wiederholung

Wer sich mit dem Thema beschäftigen möchte, den verweise ich auf die Websites frapedia.de, gegenwind2011.de und fluglaerm-mainz-oberstadt.de.

Klaus Wallmann sen.


Stichworte: ARD, Demo, Demonstration, Film, Flughafen, Frankfurt, Lärm, Montagsdemo

Verwandte Artikel

Thema: Politik | Keine Kommentare »
Pings sind abgeschaltet.

Druckversion Druckversion

· read: 297 · today: 2 · last: 26. Juli 2014

Kommentare