Navigation

Artikel

TOP 50

Archiv

Notwendiges


« | START | »

Solidarität mit Generalstreik in Portugal am 22. März

Von Gastautor | 21. März 2012

In einem Solidaritätsaufruf des französischen MOUVEMENT DU 12 MARS-PARIS zum Generalstreik in Portugal heißt es:

“Die von der Troika (EU, EZB, IWF) in Griechenland, Irland und Portugal durchgesetzten Maßnahmen stürzen die Länder in Chaos und in Elend. Egal wo in Europa, sitzen wir alle im selben sinkenden Boot. In Portugal genauso wie in Griechenland macht die Demokratie keinerlei Sinn mehr, wenn Staat und Regierung dieser Länder nur im Sinne der Banker handeln.

In Portugal, das als letztes Land unter die Vormundschaft der Troika genommen wurde (ein Jahr nach Griechenland und sechs Monate nach Irland) liegt der Mindestlohn bei 485 € brutto und ist damit der niedrigste in Europa; 15% der Bevölkerung und sogar 35% der Jugendlichen sind arbeitslos. 23,3% der Arbeitnehmer erhalten von den Unternehmen lediglich zeitlich befristete oder sehr unsichere Arbeitsverträge (54,6% der 15-24-Jährigen).

Hinzu kommt, dass ein exponentieller Anstieg des allgemeinen Preisniveaus zu verzeichnen ist. Kraftstoff beispielsweise ist dort teurer als in Frankreich. Zurzeit leben 25% der Portugiesen unterhalb der Armutsgrenze.

Unsere Solidarität stellt eine aktive Unterstützung der europäischen Bevölkerung im Kampf gegen die Sparpolitik dar. Über die Realität des griechischen Volkes, das sich gegen all das auflehnt, hüllen die Medien den Schleier des Schweigens. Und genauso schweigen sie über die soziale und politische Realität in Portugal.

Die portugiesische Bevölkerung wird durch die eigene Regierung zur Emigration getrieben. Der amtierende portugiesische Premierminister Passos Coelho hat Arbeitslose schon mehrmals offen zur Abwanderung aufgefordert, und zahlreiche Regierungsmitglieder raten der Jugend seit Monaten ebenfalls dazu. Im Jahr 2011 wanderten mehr als 120.000 Portugiesen aus.

Am 22. März bekunden wir unsere Solidarität mit dem portugiesischen Volk, das sich am selben Tag ebenfalls im Generalstreik gegen die Sparpolitik befindet.

Wir sind alle Portugiesen! Start der Demonstration in Paris: Donnerstag, den 22. MÄRZ – 18 Uhr, vor der portugiesischen Botschaft, Rue de Noisiel, Paris 16ème Métro Porte Dauphine.”

Quelle: Neue Rheinische Zeitung


Stichworte: Arbeitslose, Armut, Demokratie, Demonstration, EU, Europa, Frankreich, Generalstreik, Jugend, Jugendliche, Migration, Mindestlohn, Portugal, Solidarität, Staat, Streik, Unterstützung

Verwandte Artikel

Thema: Artikel | Keine Kommentare »
Pings sind abgeschaltet.

Druckversion Druckversion

· read: 407 · today: 3 · last: 13. Dezember 2014

Kommentare