Navigation

Artikel

TOP 50

Archiv

Notwendiges


« | START | »

Spanien: Zehntausende gegen Kürzungspolitik

Von Klaus Wallmann sen | 30. Januar 2012

Am Samstag demonstrierten in Barcelona rund 150.000 Menschen gegen die “Sparpläne” der Regierung, gegen den Sozialabbau zu ihren Lasten. Am Protest, den ein weit reichendes Bündnis organisiert hatte, nahmen auch Polizisten, Feuerwehrleute, Gefängniswärter, Lehrer und Krankenhausangestellte, die von den Kürzungen besonders betroffen sind.
Das katalanische Parlament berät derweil einen Haushalt, der Kürzungen im Umfang von 625 Millionen Euro vorsieht.


Stichworte: Demo, EU, Krise, Krisenlasten, Kürzung, Parlament, Protest, Regierung, Sozialabbau, Spanien

Verwandte Artikel

Thema: StreikNews | 1 Kommentar »
Pings sind abgeschaltet.

Druckversion Druckversion

· read: 352 · today: 2 · last: 10. Juli 2014

1 Kommentar zu “Spanien: Zehntausende gegen Kürzungspolitik”

  1. Joaquin meint:
    31. Januar 2012 um 21:19

    Aber die Krise ist da und man kommt nicht umhin an der ein oder anderen Stelle zu kürzen. Nur wie weit darf man gehen, ohne das Wachstum zu gefährden?

Kommentare