Navigation

Artikel

TOP 50

Archiv

Notwendiges


« | START | »

Arbeit ohne Lohn – kein Einzelfall

Von Gastautor | 18. November 2011

Seit Wochen reißen die Schlagzeilen über „günstige Aushilfen“, „Ausbeutung“ oder „kostenlose Probearbeiter“  in den Logistikzentren des Versandhändlers Amazon nicht ab. „Skandalöse Praktiken bei der Beschäftigung von Aushilfen“, kritisierte der NRW-Arbeitsminister Guntram Schneider (SPD) am 10. November. Im Oktober war publik geworden, dass z. B. bei Amazon in Werne, Rheinberg und Graben bei Augsburg für das Weihnachtsgeschäft tausende Arbeitslose befristet für drei Monate eingestellt werden und vorher erst mal zwei Wochen ohne Lohn „zur Probe“ arbeiten sollen. Nach Angaben des Sprechers der Regionaldirektion NRW der Arbeitsagentur, Werner Marquis, “hat Amazon durch die Regelung etwa 950.000 Euro gespart.”

Immer mehr solcher und ähnlicher Arbeitsplätze gehören dazu, wenn die bürgerlichen Politiker vom angeblichen “Jobwunder” sprechen: Jobs zu Niedrigstlöhnen, unter enormem Druck usw. Amazon z.B. steht seit längerem in der Kritik auch wegen mieser Arbeitsbedingungen. Mit seiner Einstellung von Arbeitern zum “Null-Tarif” ist Amazon ein krasser Fall der allgemeinen Bestrebungen der Monopole, die Löhne zu senken und die Ausbeutung zu steigern.

Angeblich hat Amazon die empörende Methode solcher Praktika inzwischen beendet. War das eine illegale Ausnahme, wie das nordrhein-westfälische Ministerium für Arbeit und Soziales behauptet? Tatsächlich ist das eine mit den Arbeitsagenturen abgestimmte ganz normale und legale Praxis auf Kosten der Beschäftigten und des Arbeitsamts. Laut Sozialgesetzbuch III können Maßnahmen zur beruflichen Wiedereingliederung im Rahmen eines Praktikums oder Probearbeitens bis zu vier Wochen, wenn keine berufliche Fortbildung angeboten wird, sogar bis zu acht Wochen unterstützt werden. Mit den Hartz-Gesetzen wurde massiv verstärkt, dass die Unternehmer durch das Arbeitsamt mit bis zu 50 Prozent für bis zu 12 Monate bezuschusst werden, die Kollegen dann kündigen und die nächsten Arbeitslosen geholt werden.

Auch 40 % unbezahlte Praktika von Studienabgängern und ungezählte Schüler in unbezahlten Jobs sind gängige Praxis. Diese Zustände sind unhaltbar! Ein Mitglied des Jugendverbands REBELL dazu: „Die unbezahlten Endlos-Praktika nutzen die fehlenden Lehrstellen und Arbeitsplätze für Jugendliche schamlos aus, nach dem Motto: ‘besser Berufserfahrung als arbeitslos’. Was wir brauchen, ist eine 10prozentige Ausbildungsquote in der Großindustrie! Aus der ‘Generation Praktikum oder Leiharbeit’ kann die Generation Widerstand werden. Dazu rufen wir zu den Montagsdemos in 100 Städten in Deutschland auf!“

In zahlreichen Kommentaren im Internet und in Leserbriefen machen vor allem junge Leute auf ihre Erfahrungen mit diesen Methoden aufmerksam und prangern zurecht die Politik an, die diese Zustände doch erst möglich macht: „Mal ehrlich – probearbeiten kann mal mal für einen Vormittag. Dannach ist klar, ob jemand in der Lage ist, Kartons zu falten oder nicht. So was braucht das Jobcenter nicht zu finanzieren …  Amazon betreibt doch hier nur Abzocke auf Kosten der Steuerzahler.“ „Amazon sind nicht die Einzigen, die das tun, andere Versandhändler wie Rhenus tun es auch.“

Gut ist, dass die Gewerkschaft Ver.di schon seit einiger Zeit bei Amazon aktiv ist und Mitglieder gewinnt, weil deutlich wird, dass sich viele mit diesen Zuständen nicht abfinden wollen. Gut ist auch, dass die Stahlarbeiter entschieden sind, ihre Lohnforderung in der Tarifrunde durchzukämpfen – ein wichtiger Schritt und eine Ermutigung für andere Belegschaften, gegen die ständigen Reallohnverluste der letzten Jahre aktiv zu werden. Dieses Thema gehört auf die Montagsdemos und in die Gewerkschaften und ist ein wichtiger Ansporn, nicht locker zu lassen im gemeinsamen Kampf von Arbeitenden und Arbeitslosen gegen die Hartz-Gesetze, Leiharbeit, Befristungen und Niedriglöhne!

Quelle: rf news online, 17.11.2011


Stichworte: Abzocke, Amazon, Ausbeutung, Befristung, Bildung, JobCenter, Lehrstelle, Leiharbeit, Lohn, Praktika, Praktikum, Steuerzahler, Unternehmer

Verwandte Artikel

Thema: Arbeit/Gewerkschaft, Politik | Keine Kommentare »
Pings sind abgeschaltet.

Druckversion Druckversion

· read: 544 · today: 2 · last: 30. Oktober 2014

Kommentare