Navigation

Artikel

TOP 50

Archiv

Notwendiges


« | START | »

Milliarden sehr gut angekommen

Von Gastautor | 15. Juli 2011

Es ist nicht so, dass es in der Schuldenwirtschaft nur schechte Nachrichten gibt. Die Financial Times Deutschland berichtet gerade:

“Die US-Bank JP Morgan Chase hat mit einem Nettogewinn von 5,4 Mrd. Dollar im zweiten Quartal alle Erwartungen geschlagen … Marktturbulenzen wegen der Euro-Krise … Investmentbanking-Abteilung der Bank ihren Gewinn gegenüber dem Vorjahr um 49 Prozent auf 2,1 Mrd. Dollar steigern. Die Erträge legten um 16 Prozent auf 7,3 Mrd. Dollar zu. Davon wurde der größte Teil – 5,5 Mrd. Dollar – durch den Handel mit Anleihen und Aktien erwirtschaftet.”

Liebes herrschendes Volk, Griechen, Portugiesen, Spanier, Iren, Deutsche und andere, freuet euch. Das Geld der vielen Sparpakete und Milliarden-Schirme zur “Rettung” von hochverzinsten Staatsanleihen ist also offenbar nicht verschwunden, sondern sehr gut angekommen. (www.mein-parteibuch.com)


Stichworte: Bank, Krise, Schulden, Sparpaket, Staat, Wirtschaft

Verwandte Artikel

Thema: Politik, USA | Keine Kommentare »
Pings sind abgeschaltet.

Druckversion Druckversion

· read: 351 · today: 2 · last: 18. Juli 2014

Kommentare