Navigation

Artikel

TOP 50

Archiv

Notwendiges


« | START | »

Limbach: Erneute Anschläge

Von Klaus Wallmann sen | 24. Mai 2011

Erneut gab es am Sonntag Anschläge, deren faschistischer Hintergrund relativ deutlich ist. Wie die “Freie Presse” (Chemnitzer Ausgabe) gestern berichtete, wurde ein Anschlag auf die Wohnung von Menschen verübt, die sich seit langer Zeit gegen Rechts engagieren. Das Ziel des zweiten Anschlags war der ehemalige Jugendclub in der Dorotheenstraße, auf den bereits im Vorjahr ein Brandanschlag verübt wurde. Der “Präventionskoordinator” der Stadt, ein Herr Oberschelp, kann beim derzeitigen Stand der Dinge einen politischen Hintergrund allerdings nicht bestätigen.

Im Gegensatz zu diesem städtischen Oberschelm steht die Meinung von André Löscher von der Chemnitzer Opferberatung. “Die Angriffe sollen vermutlich die wenigen Bürgerinnen und Bürger einschüchtern, die das Problem der rechten Gewalt in Limbach beim Namen nennen. Wichtig wäre jetzt ein klares Signal aller demokratischen Kräfte in der Stadt, sich mit den Betroffenen offen zu solidarisieren.”

Ein Signal, auf daß man nicht nur in Limbach-Oberfrohna schon länger wartet. Zur traurigen Stadtgeschichte siehe auch:

Klaus Wallmann sen.


Stichworte: Anschlag, Antifaschist, Bündnis, Demokratie, Demokratie-Bündnis, Faschist, Gewalt, Limbach-Oberfrohna, Nazis

Verwandte Artikel

Thema: Artikel | Keine Kommentare »
Pings sind abgeschaltet.

Druckversion Druckversion

· read: 532 · today: 2 · last: 28. August 2014

Kommentare